Aussengestaltung Firma IKW

Aufgabenstellung für die Aussengestaltung der Firma IKW war eine Fassadenbegrünung der Hausmauer an der Südseite des Firmengebäudes und die Entwicklung einer Beschattungsstrategie und Neuanordnung der Parkplätze am Firmengelände. Die Entwicklung eines Designs, dass sowohl für die Fassadenbegrünung als auch Firmenparkplatzbegrünung verwendbar ist, führte uns zu einer Variante mit gebogenen Stahlformrohren als Konstruktionsgrundgerüst. Zwischen den Rohren werden Niroseile gespannt auf denen die Kletterpflanzen ranken können. Die Pflanzen werden am Parkplatz in 40 cm Breite Pflanzbeet vor den Betonsockel gesetzt, auf dem die Formrohre befestigt werden. Diese ranken sich an den Seilen hoch und erzeugen Schatten (Windschutzscheibe). Die Wassergebundene Decke ermöglicht Wasserversickerung (Klima, Kühlung, kein Albedo, etc.) und bietet so eine ökologische PP-Variante. An der Hausfassade wird eine verlängerte Version dieser Formrohre befestigt. Auf den Rohren wird ein schmaler Pflanztrog montiert, in dem die Kletterpflanzen wurzeln. Das Wasser, das die Pflanzen nicht aufnehmen können wird gereinigt (Vlies) über die Rohre nach unten auf den Gehsteig transportiert. Vor dem Pausenhof findet sich ebenfalls eine Variante der Rohre. Eine wassergebundene Deckenfläche erlaubt das Feiern von Festen, kann aber auch durch ein Staudenbeet ersetzt werden. Der neue Müllplatz wird in den PP integriert.

Auftraggeber

Firma IKW

Umfang

Konzept, Entwurf

Zeitraum

2018-2019