Dorfplatz Reinsberg

Unsere Zeiten sind Zeiten der Klimaveränderung. Im Rahmen des Neubaus des Musikhauses wurden wir beauftragt uns Gedanken über die Neugestaltung des Dorfplatzes zu machen. Wir sparen den Gedanken der wärmeren Sommer und der Knappheit von Ressourcen nicht aus und planen dementsprechend. Die Landschaft um Reinsberg sowie die wichtigsten Assoziationspunkte in der Landschaft werden im Vorentwurf ebenso berücksichtigt wie der Wunsch nach versickerungsfähigem Untergrund sowie das Spiel auf der freien Wiese. Die für den Ort charakteristische Ruine findet ihre Bedeutung in den Trockensteinmauern wieder, die sich in organischen Formen über den Platz ziehen, ihn gliedern und abstufen. Die Wassergebundene Decke lässt Wasser abfließen und versickern, an seinem Bestimmungsort – in den Boden. Die Dorfwiese findet sich oberhalb des Platzes bei der Kirche wieder und lässt so den Kirchenplatz und den Dorfplatz eins werden. Die Pflanzenhügel bilden die Landschaft um Reinsberg ab und werden pflegeextensiv bepflanzt. Das grüne Herz Reinsbergs bildet die Platzmitte ab, um die sich eine Sitzmauer schlängelt und Schattenplätze unter dem Baumhain bietet. Wasserfontänen im Entree des Platzes lassen Kinder und Junggebliebene Abkühlung in heißen Sommern finden. Großzügige Flächen in der Wassergebundenen Decke bieten Platz für Feste und Versammlungen bzw. nette Gespräche vor und nach Konzerten bzw. Gottesdiensten. Ein Dorfplatz der zukünftigen Nutzungsansprüchen gerecht wird und auch der Natur Chancen gibt.

Auftraggeber

Gemeinde Reinsberg

Umfang

Vorentwurf

Zeitraum

2019